Dirigent

Unser Dirigent ist Gerhard Ruby. Seine große Liebe ist – nach seiner Astrid – die Musik. Er versteht es, uns mit neuen Ideen zu begeistern, die auch beim Publikum sehr gut ankommen. Die Proben mit ihm machen uns genauso viel Spaß wie unsere Auftritte. Gerhard steckt uns mit seiner Energie und Lebensfreude an. Er fordert uns permanent, aber er überfordert uns nie, so dass wir unsere musikalischen Möglichkeiten entfalten können. Aber lassen wir Gerhard selber zu Wort kommen:

Ich liebe Musik, zu der man tanzen oder die man singen kann. Was ich nicht singen kann, kann ich auch nicht richtig spielen. Ein leichtes Stück, gut beherrscht, ist mir hundert Mal lieber als ein Bravourstück, bei dem die halbe Kapelle zittert, ob etwas daneben geht. Merkt euch: Gute Unterstufe klingt besser als schlechte Oberstufe. Und das Wichtigste: Musizieren soll immer Freude aber niemals Angst machen.“

5 tpyische Gerhard-Sätze 🙂


Der 61jährige Fachanwalt für Erbrecht ist seit seinem neunten Lebensjahr begeisterter Blasmusiker. Da der Vater aus Südböhmen und die Mutter aus Südmähren stammen, entwickelte er schon in der Kindheit eine Affinität zur böhmisch-mährischen Blasmusik, zumal er von einem böhmischen k.u.k-Kapellmeister ausgebildet wurde. Gerhard ist aber genauso in Klassik, Jazz, Swing und Rock zu Hause. Schon in seiner Studentenzeit organisierte er Rock-, Folk-, Blasmusik – und Jazz-Events. Heute ist er Triebfeder des Schwarzwaldfests der Blasmusik. Gerhard dirigierte vor dem Musikverein Hochemmingen die Musikvereine aus Mönchzell, Mönchweiler und über viele Jahre die Schwarzwaldschlawiner, die er 1995 gründete und mit mährischer Blasmusik prägte. Daneben spielte er in zahlreichen anderen Formationen und Musikvereinen wie z.B. „Schwansinn“. Er ist aktuell neben dem Musikverein Hochemmingen noch im Gospelchor „Get Gospel“ aktiv.

%d Bloggern gefällt das: